AvaTrade Logo

AvaTrade - Persönliche Erfahrungen, ausführlicher Test und Funktionen eines der größten Broker der Welt

Kurzvorstellung von AvaTrade

Avatrade ist ein Online-Broker für Devisenhandel (Forex) und Differenzkontrakte (CFD). (Update: Mittlerweile können in AvaTrade auch Optionen und Kryptowährungen erfolgreich gehandelt werden). Über die Online-Handelsplattform und mobile Apps kannst du in zahlreichen Märkten, Devisen, Rohstoffe, Indizes, Aktien, ETF, Kryptowährungen und Staatsanleihen handeln. Als Handelsplattform unterstützt AvaTrade die von uns ebenfalls verwendete professionelle Handelssoftware Metatrader in der Version 4 und 5. 

AvaTrade wurde 2006 als Ava FX von Emanuel Kronitz, Negev Nosatzki und Clal Finance gegründet.

Ziel ist es die Online-Erfahrung von Händlern auf dem Forex Markt zu perfektionieren. Zudem bietet AvaTrade einen sehr guten Kundenservice und eine leicht verständliche Benutzeroberfläche.

AvaTrade hat über 200.000 registrierte Kundenkonten in über 160 Ländern und gehört damit zu den Top Brokern weltweit und wurde bereits unzählige Male ausgezeichnet.

Die wichtigsten Funktionen für Trader

AvaTrade bietet eine ganze Reihe nützlicher Funktionen für Trader und ist besonders einsteigerfreundlich. Folgendes ist uns besonders aufgefallen:

  • 250+ Handelsinstrumente zum Traden. Von Aktien, Rohstoffen, Devisen bis hin zu Kryptowährungen und Indizes kannst du praktisch alles Handeln.
  • Sehr einsteigerfreundlich dank einer Mindesteinzahlung von nur 100 Euro
  • Trading auf allen Plattformen: Windows, Mac und Smartphones
  • Metatrader 4 und 5 Unterstützung
  • Niedrige Gebühren
  • Mehrsprachiger Support rund um die Uhr verfügbar
  • Sehr gute Orderausführung auch in kritischen Marktphasen
  • Strenge Regulierungen in Diversen Ländern und Kontinenten
  • Etliche Auszeichnungen als einer der beliebtesten und besten Broker am Markt
  • Rund um die Uhr Trading möglich
  • Sehr schnelle Ein- und Auszahlung
  • 100 Euro Mindesteinzahlung
  • Regelmäßige Schulungen und kostenlose Weiterbildungen
  • Separate Kundengelder für eine erhöhte Sicherheit
  • Keine Nachschusspflicht

Was kann auf AvaTrade gehandelt werden?

AvaTrade ist ein sogenannter Marketmaker und bietet den Handel mit sogenannten Differenzkontrakten (CFDs) an. Über diese CFDs können Aktien, Rohstoffe, Währungen, Kryptowährungen, Indizes und vieles mehr gehandelt sehr einfach mit wenigen Mausklicks gehandelt werden. 

Insgesamt werden über 250 Handelsinstrumente unterstützt und regelmäßig werden neue ergänzt. 

Wie funktioniert die Registrierung bei AvaTrade?

Um mit AvaTrade handeln zu können, musst du auf der Seite ein Echtgeld-Trading-Konto oder aber ein Demokonto eröffnen. (Hinweis: Zur Eröffnung eines Echtgeld-Kontos, musst du mindestens 18 Jahre alt sein.)

Die Eröffnung des Handelskontos dauert nur wenige Minuten und einer der großen Vorteile ist, dass du direkt eine fertig konfigurierte Version der Handelssoftware Metatrader herunterladen kannst und sofort mit dem Trading beginnen kannst. Du kannst ebenfalls, ganz ohne Installation, direkt im Browser traden.

Bei der Anmeldung werden wie gewöhnlich dein Vor- und Nachname sowie eine E-Mailadresse und eine Telefonnummer abgefragt. Nachdem du dein Passwort gewählt und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie der Datenschutzerklärung zugestimmt hast, werden noch dein Geburtsdatum, deine Anschrift sowie Auskünfte über deine finanzielle Situation abgefragt. Dann bist du Registriert und kannst mit dem Trading beginnen.

Hinweis: Wie alle seriösen Broker führt AvaTrade eine sogenannte Risikoauskunft bei der Registrierung durch, bei der deine bisherigen Börsenerfahrungen geprüft werden. Nur wenn du diese bestehst, kann dir ein Konto eröffnet werden, da die dort gehandelten Finanzprodukte wie CFDs zur höchsten Risikoklasse gehören. Die Angaben werden nicht überprüft oder weitergegeben, sondern dienen lediglich der Absicherung des Anbieters, sicher zu stellen, dass du als Trader weißt was du tust. 

Bevor du deine ersten Gewinne auszahlen kannst, musst du nur noch einige Dokumente hochladen, die deine Identität bestätigen. Nachdem die Verifizierung durch den Service von AvaTrade bestätigt ist, kannst du auch deine Gewinne auszahlen. Du kannst jedoch bereits vorher mit dem Handel beginnen.

Wenn du bereits über ein Login für das Demo-Konto verfügst, kannst du auch dieses für deine Anmeldung nutzen. Zudem ist eine Anmeldung mit deinem Facebook- oder Google-Konto ist möglich.

AvaTrade gewährt regelmäßig Ersteinzahlungsboni in unterschiedlicher Höhe. Diese sollten nicht ausschlaggebend sein, aber können trotzdem einen netten Bonus darstellen. 

Im nachfolgenden Video zeige ich dir, wie du ein Handelskonto in wenigen Minuten eröffnen kannst. Das Aussehen der Webseite ändert sich hin und wieder, aber die grundlegenden Schritte sind gleich. 

 

Wie funktioniert die Einzahlung/Auszahlung auf AvaTrade?

Dir stehen zur Einzahlung deines Geldes auf deinem Handelskonto zwei Methoden zur Verfügung-per Kreditkarte oder Banküberweisung.

Hinweis: Wichtig ist es zu beachten, dass das von dir gewählte Zahlungsmittel auch für Auszahlungen nutzen musst.

Du kannst dich nach deinem AvaTrade Login und deiner ersten Überweisung nicht mehr für ein anderes Zahlungsmittel entscheiden bzw. musst dann erst über dieses eine erneute Einzahlung vornehmen. So wird Betrug vorgebeugt und können die strengen Richtlinien zur Geldwäsche eingehalten werden.

Das Beste ist, dass weder bei Einzahlungen noch bei Auszahlungen Gebühren erhoben werden.

Du musst bei der Einzahlung mit Kreditkarte allerdings mindestens 100 Euro überweisen um deinen Account aufzufüllen. Insbesondere für Einsteiger macht diese sehr niedrige Mindesteinzahlung AvaTrade zu einem sehr guten Broker. Für Banküberweisungen werden als Minimalbetrag 500 Euro fällig.
Um mit Kreditkarte zu bezahlen musst du eine Farbkopie eines Personalausweises, Reisepass oder nationaler Personalausweis bei dem die Daten mit den von dir eingegebenen Daten in deinem AvaTrade Konto übereinstimmen einreichen.

Um deine Gewinne auszuzahlen, musst du eine aktuelle Rechnung (Betriebskostenabrechnung z.B. Strom oder Wasser) bei der die Adresse und der Name gut ersichtlich sind und mit den Angaben in deinem Konto übereinstimmen, vorlegen.

Die Gebühren

Auf AvaTrade fallen wie bei allen Brokern Gebühren für den Handel in Form von Spreads, Übernachtgebühren, Fälligkeitsverlängerungen, Kapitalmaßnahmen und einer Inaktivitätsgebühr an. Der Spread ist eine Differenze aus An- und Verkaufspreis. Wenn also eine Aktie beispielsweise am Markt 100 Euro kostet, kannst du sie für 101 Euro kaufen. Dieser eine Euro Aufschlag auf den Preis wird Spread genannt und niedrigere Gebührend sind für dich als Trader oftmals besser, besonders wenn du viel handelst. 

AvaTrade hat in der Regel sehr niedrige Gebühren. 

Die Eröffnung eines Kontos ist jedoch kostenlos. Forex- und CFD-Handelsoptionen laufen kommissionsfrei ab;

Die AvaTrades Fees sind hier im Spread des Kontraktes mit inbegriffen. 

Die CFD-Spreads variieren stark in Abhängigkeit vom Finanzinstrument. So entfällt auf den AEX Markt eine AvaTrade Fee über einen Spread von nur 0,1 während der FTSEMIB mit 10 Pips weitaus teurer ausfällt.

Übernachtgebühren entstehen, wenn eine offene Position über Nacht gehalten wird. Das Halten einer Verkaufsposition über Nacht ruft beim Währungspaar EUR/USD eine AvaTrade Fee von etwa 1,4 Prozent pro gehandeltes Lot auf den Plan. Bei einer Kaufposition werden 0,8 Prozent gutgeschrieben.
Zudem kann nach 6 Monaten eine Inaktivitätsgebühr von 40 Euro pro Jahr erhoben werden.

Eine detaillierte Übersicht über alle aktuellen Gebühren findest du auf der AvaTrade Webseite. 

Unsere persönlichen Erfahrungen mit AvaTrade

AvaTrade konnte uns uns rundum überzeugen und wir handeln mittlerweile seit über 10 Jahren dort.

Dir wird eine große Auswahl an Handelsmöglichkeiten mit einem sehr guten Kundenservice geboten.

Da AvaTrade es sich zum Ziel gesetzt hat, seinen Kunden das Investieren zu erleichtern, wird dir eine große Auswahl an Trading Plattformen angeboten – darunter auch den beliebten MetaTrader 4.
Somit können alle möglichen Präferenzen von Anlegern abgedeckt werden und sogar Profi-Trader kommen auf ihre Kosten.

Jede Trading Plattform bietet ein sehr gutes Trading-Erlebnis, eine große Auswahl an Finanzinstrumenten sowie verschiedene Analysemethoden, Indikatoren und Charts. Egal, ob du Forex traden willst oder dich für den Bitcoin-Handel interessierst- bei AvaTrade findest du für alle Assets die passende Trading Plattform!

Durch die benutzerfreundliche Webseite, sowie hilfreichen Erklärungen und Webinaren ist AvaTrade auch für Trading Anfänger leicht zugänglich. Ein weiterer Pluspunkt ist die schnelle Auszahlung: bereits innerhalb von maximal 2 Werktagen wird dir dein Geld auf deinem Konto gutgeschrieben. Mit der Trading App kannst du zudem bequem mit einer benutzerfreundlichen, fortschrittlichen und intuitiven Startseite auf deinem Smartphone traden. Somit musst du auch unterwegs nicht auf das trading verzichten und bleibst mit Echtzeitfeeds und Social Trends direkt auf deinem Smart Phone informiert.

Fazit zum Trading mit AvaTrade

Avatrade bietet ein großes Angebot an Tradinginstrumenten, sowie Weiterbildungsmöglichkeiten und einen hervorragenden Kundenservice. Besonders als Trading Einsteiger kannst du von den kostenlose Trading-Webinaren, der niedrigen Mindesteinzahlung, der Befreiung von der Nachschusspflicht und dem Demo-Konto profitieren. Durch die Autorisierung in Europa und Regulierung durch den CBI, kannst du Sicher handeln.

Die AvaTrade App für Apple- und Android-Geräte ermöglicht es dir jederzeit von Unterwegs zu traden.  Durch dieses Komplettpaket überzeugt uns AvaTrade.

Häufige Fragen zum Thema AvaTrade

Ist AvaTrade seriös?

Wir haben in unser langjährigen Trading-Karriere nie Probleme gehabt und aufgrund der zeilreichen Auszeichnungen und Regulierungen kommen wir zu dem Ergebnis: JA. 

Ist AvaTrade Betrug?

Gelegentlich liest man im Internet schlechte Bewertungen zu AvaTrade. Diese stammen überwiegend aus der Zeit des letzten Hochs der Kryptowährungen 2018. Zu dieser Zeit war AvaTrade definitiv überfordert mit dem Kundensupport aufgrund der unzähligen neuen Kunden, als Bitcoin und andere Kryptowährungen als Handelsinstrument ergänzt wurden. Anfragen dauerten oftmals mehrere Tage und die Kontoeröffnung ebenfalls über eine Woche. Mittlerweile ist diese Zeit jedoch vorbei und AvaTrade hat hier stark nachgebessert und bietet einen 24/7 Support in 15 Sprachen rund um die Uhr an, der schnell reagiert. Auch Auszahlungen erfolgen innerhalb von 1-2 Werktagen, wenn alle Dokumente vorliegen. 

Wie hoch sind die Kosten von AvaTrade?

Sowohl das Echtgeld-Handelskonto als auch das Demokonto sind kostenlos. Du kannst ebenfalls kostenlos die Handelssoftware Metatrader fertig konfiguriert herunterladen und kostenlos Ein- und Auszahlungen vornehmen. Es fallen lediglich die üblichen Gebühren beim Handel an. 

Wie lange ist das Demokonto gültig?

Das tolle an AvaTrade ist, dass es ein unbegrenztes Demokonto mit 100.000 Euro virtuellem Startkapital gibt und du kannst beliebige weitere Demokonten in deinem Account erstellen, falls du weitere Strategien testen möchtest. 

Scroll to Top