Metatrader - Die kostenlose Trading-Software für Einsteiger und Profis

Metatrader ist die von mir bevorzugte Trading-Software für den professionellen Börsenhandel. 

trading-software metrader4

Metatrader hat folgende Vorteile: 

  • Sehr weit verbreitet, sowohl unter Tradern, als auch bei den Anbietern/Brokern. Metatrader ist die aktuell meistgenutzte Handelssoftware der Welt.
  • Kostenlos, da die Broker die Gebühren zahlen.
  • Leicht erweiterbar
  • Sehr stabil
  • Guter Support, da eine sehr große Community vorhanden ist
  • Auf allen gängigen Plattformen und im Browser verfügbar
  • Extrem viele Indikatoren und Funktionen bereits enthalten
  • Leicht zu bedienen
  • Vorkonfigurierte Versionen bei vielen Anbietern
  • Historische Chartdaten 
  • Kann über sogenannte Expert-Advisors voll automatisiert Traden

Also egal ob du noch Einsteiger oder schon Fortgeschritten bist, mit Metatrader bist du gut bedient. Aktuell sind die Versionen 4 und 5 verbreitet, auf die genauen Unterschiede gehe ich weiter unten noch ein, aber du kannst beide gut verwenden.

MetaQuotes

Metatrader wird von der Firma Metaquotes mit Sitz in Zypern seit dem Jahr 2000 entwickelt. Die Firma mit aktuell ca. 50 Mitarbeitern finanziert sich darüber, dass die Broker, welche Metatrader ihren Kunden anbieten wollen, eine Lizenzgebühr an MetaQuotes bezahlen. Deshalb ist Metatrader für dich als Day(Trader) immer kostenlos. 

Du findest weitere Details dazu auf der Webseite:

https://www.metaquotes.net/

Die Installation von Metatrader

Ich habe dafür für dich ein Video aufgenommen, welches die Installation der Trading-Software Metatrader zeigt und wie du die ersten Schritte in der Handelssoftware gehen kannst. Sehr ausführlich wird das Thema auch im Daytradingkurs behandelt. 

Mit dem Daytrading beginnen - Handelskonto eröffnen und Metatrader installieren

Das Video wird auf YouTube gehostet. Mit dem Klick auf den Play-Button wird das Video von da abgespielt.

Metatrader Download

Da die meisten Broker bereits eine fertig konfigurierte Variante vom Metatrader anbieten, ist die Installation sehr einfach. Herunterladen und einfach ausführen. Ich empfehle dir, auch die Version von deinem Broker herunterzuladen.  Du kannst aber auch die generische Version direkt von der Metaquotes Seite herunterladen und musst dann aber die Handelsserver selbst einrichten und deinen Account. 

Systemvoraussetzungen

Metatrader läuft auf allen aktuellen Computern der letzten Jahre auf dem mindestens Windows 10 läuft und ca. 500MB Festplattenspeicher verfügbar sind. Für die notwendige Internetanbindung ist jeder herrkömmliche Mobilfunk-, Kabel- oder DSL-Anschluss ausreichend. 

Betriebssysteme:

Windows, OS X, Linux (Über Emulation mit Wine oder eine virtuelle Maschine), Android, iOS

Metatrader 4 oder Metatrader 5

Dies ist eine der häufigsten Fragen von Einsteigern und die Antwort ist:

Für Einsteiger ist es total egal, mit welcher Version du beginnst. Rein optisch sind beide Versionen zu 99% identisch. 

Mit Beiden lassen sich alle gängigen Strategien umsetzen und als Einsteiger die ersten erfolgreichen Schritte an der Börse gehen. 

Der Umstieg ist auch jederzeit leicht möglich, da die Unterschiede eher in Details liegen. Der Metatrader 5 ist auch nicht der direkte Nachfolger, sondern arbeitet im Hintergrund komplett verschieden, aber beide Versionen werden noch häufig unterstützt und entwickelt. Da Metatrader 5 auf Seiten des Brokers sehr viel mehr Ressourcen benötigt als der Metatrader 4, haben viele Broker auch nur den Metatrader 4 im Angebot. 

Für Fortgeschrittene:

Die wichtigsten Vorteile von Metatrader 5  

  • automatisches Orderbuch
  • Alle Positionen zu einem bestimmten Finanzprodukt werden automatisch in einer zusammengefasst. Es ist also nicht möglich gegenläufige Positionen gleichzeitig offen zu haben. Beispiel: Wenn du einen DAX-Kontrakt Long ist und dann 2 DAX-Kontrakte Short gehst, werden die offenen Positionen zu 1 Kontrakt Short zusammengefasst. 
  • Programmiersprache MQL5 ist objektorientert und stark an C++ angelehnt
  • Metatrader 5 ist leichter erweiterbar, daher gibt es auch bereits eine größere Anzahl an Indikatoren und
  • Guter Handel von Aktien und Optionen zusätzlich möglich
  • mehr Ordertypen
  • Es ist durch die Änderungen an der Brokerinfrastruktur auch für den direkten Börsenhandel zugelassen
  • API-Schnittstelle

Meine persönlichen Ehrfahrungen mit Metrader 4 und Metatrader 5

Mittlerweile nutze ich Metatrader seit über 10 Jahren. Ich habe sowohl die Version 4 als auch die 5 probiert. 

Da die Version 4 weiter verbreitet ist, empfehle ich meist diese noch letzendlich sind sie optisch jedoch komplett identisch. 

In all den Jahren habe ich es kein einziges Mal erlebt, das die Software abgestürzt ist oder Probleme gemacht hat. Der Funktionsumfang ist für mich in Beiden Versionen immer ausreichend gewesen.  Ich habe kurzzeitig mir auch mal andere Handelssysteme von anderen Brokern angesehen, aber keine für mich wichtigen Vorteile entdeckt. Es gibt ein paar Dinge wie die Multimonitorfähigkeit die dringend verbessert werden könnten. Aber naja, irgendwie gewöhnt man sich dran. 

Ich habe den Metatrader auch bereits in verschiedensten Installationsvarianten benutzt. Die Installation über eine virteulle Maschine unter Linux und OS X funktioniert gut, die Variante mit dem Emulator würde ich nicht empfehlen für eine so kritische Software. Da gab es bei mir immer ein paar Fehler. Die Android Version habe ich immer mal wieder in Notfällen benutzt, aber ansonsten versuche ich weitestgehend auf das mobile Trading zu verzichten. 

Besonders gut gefällt mir, dass man Handelssysteme komplett automatisieren kann. Als Programmierer ist das für mich natürlich optimal. 

Außerdem mag ich die gute Chartdarstellung, die historischen Daten und die unzähligen Indikatoren und Erweiterungen die es überall gibt. 

Also kurz gesagt: Für mich immer noch eines der mit Abstand besten Systeme für Einsteiger und Profis. Kann ich jedem nur empfehlen. 

Metatrader Indiaktoren

Indikatoren sind Algorithmen, die voll automatisiert den Chart für dich analysieren und Hilfslinien zur Verfügung stellen, die dir helfen, die mögliche Entwicklung des Kurses vorherzusagen. 

Zu den Indikatoren findest du hier einen ausführlichen Artikel. 

Metatrader unterstützt alle relevanten Indikatoren die im Buch oder im Kurs vorgestellt werden. Ich nutze gelegentlich verschiedene Trendfolge-Indikatoren wie die Moving Avarages und habe einige Indikatoren, die mir bei der Stop-Setzung wie die Avarage True Range. 

Hinweis: Du musst keine Indikatoren verwenden! Ich rate Einsteigern meist dazu, auf zu viele Indikatoren zu verzichten, da sie auch verwirren können und zu Fehlsignalen führen. Ich rate dir auch, keine fertigen Handelssysteme die nur aus Indikatoren bestehen zu kaufen! 

Metatrader Expert Advisors - voll automatisiert Handeln

Eine Besonderheit des Metatraders, der ihn besonders für Entwickler und fortgeschrittene Trader interessante macht, ist, dass er komplett programmierbar ist. Du kannst also dein komplettes Handelssystem in MQL4/5 (Einer Programmiersprache ähnlich wie C/C++) festhalten und dann installierst du Metatrader auf einem Server der durchgehend online ist und das System handelt für dich voll automatisiert. 

Ich habe so verschiedene Handelsalgorithmen laufen und teste auch gerne verschiedene Sachen. Metatrader bietet auch die möglichkeit, sogenannte Backtests durchzuführen. Du kannst also deinen Handelsagorithmus an historischen Chartdaten automatisch prüfen und so sehen, ob er profitabel gewesen wäre. Das sagt natürlich nichts über die zukünftige Performance aus, kann aber eine nützliche Funktion sein. 

Hinweis: Kauf als Einsteiger keine Expert Advisors! 95% der Fälle sind Betrug oder für dich nicht wichtig. 

Scroll to Top