Traden lernen – Erfolgreich die ersten Schritte an der Börse gehen

In diesem Artikel stelle ich dir die wichtigsten Schritte vom Einsteiger zum erfolgreichen Trader vor.

Du kannst sofort mit dem Trading starten und innerhalb weniger Minuten bereits deinen ersten Trade platzieren. Alles was du benötigst, ist ein Handelskonto bei einem Broker und einen Trading-Computer/Smartphone mit Internetzugang. Klingt einfach oder? Wenn du das jetzt tust, hast du innerhalb von 15 Minuten die Trading-Software installiert und kannst Daytrader werden.

Klingt einfach oder?

Aber genau hier liegt das Problem: Es ist scheinbar so einfach. Ein paar Klicks wie beim modernen Online-Shopping und du jonglierst mit Finanzprodukten wie Aktien, CFDs, Rohstoffen oder bist im größten Markt der Welt, dem Forex-Markt, aktiv. Aber das Trading wirklich zu meistern ist nicht einfach.

Weil das Beispiel sprachlich gerade passt, kannst du ja mal aufstehen und wörtlich das jonglieren versuchen. Nimm drei Gegenstände deiner Wahl, Äpfel, Orangen, Steine oder was du gerade zur Verfügung hast. Drei Gegenstände zu finden ist einfach, sie in die Luft zu werfen auch.

Doch dann geht es schon los, sie müssen ja auch wieder gefangen werden und nicht nur einmal, sondern immer und immer wieder. Stellen dir dann noch vor, jemand gäbe dir 10.000 Euro dafür, dass du dort jonglierst oder du musst gar 10.000 Euro bezahlen. Jetzt kommen der Druck und die psychischen Herausforderungen dazu.

Genauso ist es an der Börse, jemand der nur die Handelssoftware installiert und einfach drauf los tradet, wird in der Regel über kurz oder lang alles verlieren.

Er wirft sein Geld in die Luft und ist nicht wirklich darauf vorbereitet, es wieder zu fangen und das immer und immer wieder.

Deshalb ist es so wichtig, traden zu lernen.

Die nachfolgenden Produkte, Hinweise und Schritte werden dir dabei helfen. Sollten noch Fragen sein, kannst du dich gerne melden.

Die Motivation, Traden zu lernen

Am Anfang steht dein persönliches Warum. Traden lernen, ist eine langfristige Aufgabe die Motivation, Momentum und Disziplin erfordert. Damit du das schaffst, solltest du zunächst für dich selbst festhalten, warum du traden lernen willst. Du kannst dir zur Motivation auch ein paar Börsenfilme ansehen.

Die Motivation muss jedoch auch nicht unbedingt vorher da sein. Wenn du erstmal die ersten Erfolge an der Börse erzielst, das erste Geld völlig unabhängig verdient hast, dann wird die Motivation schon von alleine kommen. Aber es wird auch schwere Zeiten geben. Die emotionalen und psychischen Herausforderungen sind die Ursache dafür, warum die meisten privaten Trader an der Börse scheitern.

Realistisch ist, dass du dir mindestens 6 Monate Zeit gibst.

Im Muster-Tradingplan findest du ausführlich auch das Thema Motivation und meine persönliche Motivation. 

Die Voraussetzungen

Diese sind denkbar gering. Alles was Sie benötigst, ist ein Computer/Smartphone mit Internetanschluss und ein Handelskonto bzw. die Trading-Software.

Das Handelskonto

Das Handelskonto erstellst du bei einem Daytrading-Broker. Du findest hier eine Liste mit empfehlenswerten Anbietern, mit denen du sofort starten kannst. Ein Echtgeldkonto beginnt mit 100 Euro und ein Demokonto kannst du völlig kostenlos erstellen.

Die Trading-Software

Die Trading-Software ist die Schnittstelle zwischen deinem Computer und dem Broker. Sie ermöglicht es dir, die Märkte zu analysieren und Aufträge aufzugeben. Hier findest du einen detaillierten Artikel über die verschiedenen Möglichkeiten und Empfehlungen zum Thema Trading-Software.

Die Grundlagen des erfolgreichen Tradings lernen

Wenn du die Voraussetzungen erfüllt hast, ist der nächste Schritt, um erfolgreich traden zu lernen, dass du die Grundlagen der Börse lernst. Dazu startest du am einfachsten mit meinem Buch „Daytrading für Einsteiger“. In dieser kompakten Einführung lernst du die notwendigen Grundlagen, wie die Börse funktioniert, wie die Kurse entstehen, wie du Charts analysieren kannst und welche Strategien und wichtige Grundregeln es für Einsteiger gibt.

Hinweis: Als Alternative gibt es auch einen Videokurs, in dem du das Daytrading einsteigerfreundlich lernen kannst. 

Wenn du das Buch durchgelesen hast und noch weitere Fragen offen sein sollten, kannst du dich direkt an mich wenden. Am einfachsten per Email an td at daytradingakademiede.

Du kannst dann noch weitere Grundlagen-Theorie studieren, aber ich denke für den Anfang, ist das so ausreichend.

Erstelle einen Tradingplan

Wenn du das Buch gelesen hast, ist der nächste wichtige Schritt, dass du dir einen konkreten Tradingplan erstellst. 

Du findest hier auf der Seite auch meinen eigenen Beispiel-Tradingplan mit konkreten Werten und meiner persönlichen Motivation. Aber das ist nicht notwendig, um erfolgreich zu traden. Mein persönlicher Tradingplan ist lediglich eine Abkürzung und ein Beispiel dafür, wie es für mich funktioniert hat. Ich habe aber auch einen Artikel und ein Video zu dem Thema für dich erstellt, wo du alle wichtigen Informationen findest. Lies dazu meinen Artikel zum Thema Tradingplan

Erste praktische Erfahrungen mit dem Trading

Jetzt geht es los mit dem Jonglieren. Häufig erhalte ich die Frage, ob es eine fertige Strategie gibt oder ein System, das man nur auswendig lernen müsse. Hier muss ich dich leider enttäuschen.

Die Börse ist ein informationseffizienter Markt. Dass bedeutet, dass jede Strategie die replizierbar und bekannt ist, zwangsläufig nach einiger Zeit nicht mehr funktioniert.

Das ist ganz wichtig zu verstehen, weil es viele Webseiten da draußen gibt, die Ihnen ein voll automatisches Handelssystem verkaufen wollen.

Niemand kann dir ein vollständiges immer funktionierendes Trading-System verkaufen. Wenn es so etwas geben würde, würde man es auch sicher nicht verkaufen.

Das Einzige was hier hilft, ist Erfahrung.

Also nimm dir eine einfache Strategie wie die im Buch Trendfolge, die jahrelang Praxis erprobt ist und auf dem legendären Turtle-Trading basiert. Erstelle den Tradingplan und sammel Erfahrungen. Handel selbst, auch wenn es nur kleine Beträge am Anfang sind. Nur so kannst du wirklich erfolgreich traden lernen.

Lerne die Märkte kennen, starte wie im Tradingplan beschrieben mit einem Markt oder maximal zwei. Platziere deine ersten Trades, teste deine Strategie und ganz wichtig, führe dabei immer ein Tradingtagebuch.

Hinweis: In unser kostenlosen Trading-Starter-Box findest du eine Vorlage für das Trading-Tagebuch und einige weitere nützliche Informationen. 

Es kann auch sehr hilfreich sein, jemanden zu finden, mit dem du gemeinsam regelmäßig dein Tradingtagebuch auswertest.

Du siehst also, es gibt hier kein wirkliches Geheimnis, um Trading zu lernen.

Der Schlüssel zum Erfolg ist wie bei so vielem einfach einen Plan zu haben, anzufangen und dran zu bleiben. Erfahrungen sammeln und diszipliniert die eigene Strategie und das Risikomanagement umsetzen, auch wenn es länger dauert oder komplizierter wird.

Wie es jetzt weiter geht

Wenn du an dem Punkt angekommen bist, hast du einen Tradingplan, eine oder mehrere Strategien für unterschiedlich Marktsituationen und du kennst die Grundlagen der Börse und hast bereits erfolgreich deine ersten eigenen Trades absolviert.

Jetzt kannst du damit beginnen, dich mit spezielleren Themen wie weiteren Indikatoren, alternativen Handelsansätzen oder neuen Märkten zu befassen oder dich in Spezialbereiche der Wirtschaft einzuarbeiten, um dort einen Wissensvorsprung zu haben. Alternativ kannst du dir für das Trading auch ganz neue Märkte wie Kryptowährungen ansehen.

Grundsätzlich aber bist du zu diesem Zeitpunkt so weit, dass du auch deine eigene Strategie immer weiter anpassen solltest. Der Rest ist dann Routine.

Ich Wünsche dir viel Erfolg dabei, traden zu lernen und vor allem der praktischen Umsetzung.

Scroll to Top